{$gaCode}
Zum Inhalt springen
15.10.2020

Mammoet gewinnt renommierten Preis des Verbandes ESTA:

SCHEUERLE Trailer Power Assist (TPA) leistet ausgezeichnete Arbeit

Der europäische Verband der Schwergut- und Großraumtransporteure ESTA hat Mammoet mit dem ESTA Award 2020 ausgezeichnet. Der international aktive Schwergutlogistiker erhält die begehrte Auszeichnung in der Innovationskategorie für den Einsatz des Trailer Power Assist (TPA). Das gemeinsam mit SCHEUERLE entwickelte Antriebssystem ersetzt zusätzliche Zugmaschinen und ist damit eine besonders nachhaltige Transportlösung. TPA erhöht die Effizienz und senkt die CO₂-Bilanz.

SCHEUERLE, ein Unternehmen der Transporter Industry International Group (TII Group) von Unternehmerfamilie Rettenmaier aus Heilbronn, gratuliert dem international tätigen Schwergutlogistiker Mammoet zum Gewinn des ESTA Awards 2020 in der Kategorie „Innovation: End User“. Die Expertenjury des Verbandes prämierte damit den Einsatz „der revolutionären Technologie Trailer Power Assist (TPA)“. Mammoet setzte das System bei einem extrem herausfordernden Schwertransport mit zahlreichen anspruchsvollen Steigungen in Norwegen ein.

TPA ist gemeinsame Entwicklung von Mammoet und SCHEUERLE
Zusammen mit Mammoet hat SCHEUERLE den revolutionären Trailer Power Assist (TPA) entwickelt. Mit 1.000 PS Motorleistung und einem hydraulischen Antrieb liefert der TPA, der auf dem modularen Plattformwagen K25 von SCHEUERLE basiert und mit einer PPU vier der insgesamt sechs Achslinien antriebt, mehr Leistung als jede andere Lösung in dieser Kategorie. Das Ergebnis ist ein Trailer mit einer Zugkraft von 400 Kilonewton und damit in der Größenordnung von zwei herkömmlichen Zugmaschinen. Der TPA macht somit einen Zugverbund mit mehreren Zugmaschinen überflüssig. Das Gesamtgewicht und die Länge des Transportverbundes werden deutlich verringert. Das macht den TPA zu einer im Vergleich zu Multitruck-Konfigurationen ebenso beweglichen und sicheren wie auch besonders nachhaltigen und wirtschaftlichen Alternative auch für schwerste Transporte.

Weiteres Highlight: bei Geschwindigkeiten über 28 km/h schaltet der TPA auf den so genannten Freewheel-Modus und die Zugmaschine fährt bis zur zugelassenen Straßengeschwindigkeit, was die Dauer des Transportes deutlich reduziert.

SCHEUERLE entwickelt seine hoch innovativen Transportlösungen für und mit Kunden, um einen möglichst hohen Nutzen für die Transportpraxis zu erzielen. Der Fahrzeughersteller bietet den TPA auch allen anderen Kunden an.

Expertenjury vergibt begehrten ESTA Award
ESTA (European Association of Abnormal Road Transport And Mobile Cranes) ist nach eigenen Angaben der führende europäische Verband für den Schwerstlast- und Großraum-Straßenverkehr und die Vermietung von Mobilkranen. Die ESTA Awards werden von einer Expertenjury vergeben. Aufgrund der Corona-Pandemie wurden die Gewinner der ESTA Awards im Rahmen einer Online-Preisverleihungszeremonie vor 400 Delegierten bekannt gegeben. ESTA verzeichnete für den diesjährigen Award nach eigenen Angaben einen Rekord an Einreichungen. Sie benennt daraus ein Maximum von vier Finalisten in jeder der zehn Kategorien. In diesem Jahr wählte die Jury aus 38 Finalisten, die aus 24 Unternehmen und 13 Ländern stammen, die zehn Sieger.

Ausgezeichnete Arbeit: Der Trailer Power Assist (TPA) von SCHEUERLE ist in Zusammenarbeit mit Mammoet entstanden. Er ersetzt zwei herkömmliche Zugmaschinen und ist damit eine besonders nachhaltige Lösung.


Teilen auf: