Zum Inhalt springen
07.06.2016  /  SCHEUERLE  /  NICOLAS  /  TII GROUP

Dragages Hongkong treibt Verbindungsstraßenprojekt in Hongkong

mit NICOLAS MHD G2 SPE voran

Als Teil des riesigen Brückenprojektes Hong Kong-Zhuhai-Macao sieht das Verbindungsstraßenprojekt in Hongkong die Entwicklung und den Bau eines 9,4 km langen Viaduktabschnitts vom Stadtrand von Hongkong zum „Scenic Hill“ auf der Flughafeninseln vor, der zwei dreispurige Fahrbahnen über tiefem Gewässer führen soll. Die Brücke ist die erste in Hongkong mit einer vorgespannten modularen Pfeilerkonstruktion. Dragages Hong Kong vertraut beim Transport der vorgefertigten Brückenelemente auf ihre NICOLAS MHD G2 SPE Module.

„Der NICOLAS MHD G2 SPE kommt überall auf der Welt unter den widrigsten Bedingungen zum Einsatz – salzhaltige Luft, staubige Umgebung, schlechte Fahrwege – und das aus gutem Grund“, sagt Jannick Mathieu, Area Manager Sales bei der TII Sales. „Mit der zweiten Generation dieses bewährten Fahrzeug gehen wir voll auf die Bedürfnisse der Branche ein – ganz egal, ob wir vom beeindruckenden Biegemoment, einer Vielzahl von präzisen Lenkbetriebsarten oder der Robustheit und langfristigen Zuverlässigkeit des NICOLAS MHD G2 sprechen“.

Der NICOLAS MHD G2 ist als Modul mit 2, 3, 4, 5 und 6 Achsen erhältlich und kann mit einem 215 PS oder 410 PS Tier IV Final Power Pack ausgestattet werden. Durch die Kupplungssätze wird die Kombination mit NICOLAS MHD G1-Fahrzeugen ganz einfach. Mechanisch und elektronisch gelenkte Module können mit speziellen Adaptern gekuppelt werden. Der MHD G2 ist übrigens auch als automatisch gesteuertes Fahrzeug (AGV) erfolgreich im Einsatz: Beim Transport von Nacellen während des Herstellungsprozesses zeigt das CAN-OPEN basierte MHD-System seine Vielseitigkeit.

Salzhaltige Luft, staubige Umgebung, schlechte Fahrwege – der NICOLAS MHD kommt weltweit unter den widrigsten Umständen zum Einsatz.