{$gaCode}
Zum Inhalt springen
10.02.2020

Kundenindividuelle Fahrzeugschulungen von SCHEUERLE:

Immer das Maximale aus allen Transportlösungen herausholen

  • BigMove Mitarbeiter erhalten bedarfsgerechte EuroCompact Schulungen
  • Maßgeschneidertes Programm für Werkstattmeister und Disponenten
  • Trainings sind wichtiger Beitrag für wirtschaftliche und sichere Transporte

SCHEUERLE bietet nicht nur Fahrzeuge an, sondern auch Schulungen für Betreiber und Nutzer, die das Optimale aus ihren Transportlösungen herausholen wollen. Ende des Jahres haben beispielsweise Disponenten und Werkstattmeister der BigMove AG eine speziell auf die Bedürfnisse der Schwergut-Kooperation zugeschnittene Schulung bei SCHEUERLE erhalten. Während die Serviceprofis einen tiefen Einblick in die Fahrzeugtechnik erhielten, profitierten die Disponenten von einer Einweisung in die korrekte Beladung des Tiefbettaufliegers der EuroCompact Baureihe. Die SCHEUERLE Experten präsentierten beiden Gruppen anschließend die neuen EuroCompact Modelle FL02 und FL03.

Die BigMove AG, ein Zusammenschluss von 13 mittelständischen Schwergutlogistikern, setzt für Transporte mit Nutzlasten bis zu rund 90 Tonnen auf den EuroCompact Tiefbettauflieger von SCHEUERLE. Insgesamt 19 Fahrzeuge der neuen EuroCompact Generation hat BigMove bei SCHEUERLE, ein Unternehmen der Transporter Industry International Group (TII Group) von Unternehmerfamilie Otto Rettenmaier, beschafft. Unter der Kennung Chamäleon II bietet der Schwergut-Logistiker die Fahrzeuge den Kunden an. Der Beschaffung ging eine intensive Zusammenarbeit zwischen Hersteller und Kunde voraus, um die anspruchsvollen Anforderungen von BigMove zu erfüllen und ein Fahrzeug aus der Praxis für die Praxis auf die Achsen zu stellen.

Direkter Draht zwischen BigMove Werkstattmeistern und SCHEUERLE Experten
26 BigMove Mitarbeiter erhielten nun eine zweitägige Schulung am Firmensitz des Fahrzeugbauers in Pfedelbach. Olaf Beckedorf, der Vorstandsvorsitzende von BigMove, war ebenfalls während des Seminars zu Gast, um sich einen Eindruck von der Qualität der Veranstaltung zu verschaffen. „Rundum war es eine sehr gelungene Veranstaltung, auf die Bedürfnisse unserer Mitarbeiter wurde eingegangen und auf Fachebene wurden Themen professionell ausgetauscht. Durch die enge Verbindung, den direkten Draht zwischen Werkstattmeistern von BigMove und Fachabteilungen bei SCHEUERLE hat das BigMove-Team sein Know-how noch einmal verbessert. Jedes dieser Treffen dient dazu, dass unsere Werkstattmeister ihr Wissen im Umgang mit der neuen Fahrzeugtechnik vertiefen und umgehend direkt am Produkt anwenden können. Es stärkt des Weiteren die Verbindung zwischen Anwender und Hersteller“, lobte Beckedorf.

Schulungen werden exakt auf die Bedürfnisse des jeweiligen Kunden ausgerichtet
Für das Schulungspersonal von SCHEUERLE ist es selbstverständlich, dass die Fahrzeugtrainings speziell auf den jeweiligen Kunden und seine individuellen Bedürfnisse und Wünsche zugeschnitten werden. Im Falle der Schulung für BigMove bedeutete das eine inhaltliche Aufteilung der jeweils zweitägigen Veranstaltung auf die jeweiligen Bedürfnisse der Disponenten und der Werkstattmeister der Schwergut-Kooperation.

Während die Werkstattprofis einen tiefen Einblick in Technik, Wartung und Bedienung des EuroCompact Tiefbettaufliegers erhielten, legte der Trainer während der Schulung der Disponenten den Fokus auf eine eingehende Schulung im Umgang mit der Software SALSA Plus anhand von zahlreichen praktischen Beispielen. Das Simulationsprogramm erlaubt es den Disponenten die Beladung der Fahrzeuge so zu planen, dass sowohl die Betriebssicherheit der Fahrzeuge gewährleistet ist wie auch die Bestimmungen der Straßenverkehrszulassungs-Ordnung (StVZO) etwa zu höchstzulässigen Achslasten eingehalten werden.

Neue EuroCompact Modelle sind Highlights der Produktvorstellungen
Zum Programm gehörte für beide Gruppen auch eine Vorstellung der Produktneuheiten von SCHEUERLE. Das Highlight war hier die Präsentation des soeben auf der Fachmesse Solutrans in Lyon vorgestellte EuroCompact Modell für das Nutzlastsegment von 30 und bis 50 Tonnen. Mit diesem speziell optimierten Fahrzeug mit zwei (EuroCompact FL02) beziehungsweise drei Pendelachsen am Heck (EuroCompact FL03) rundet SCHEUERLE das Produktprogramm nach unten ab. Die beiden vollständig neu entwickelten EuroCompact Modelle ermöglichen den Kunden aus dem Speditionsbereich sowie der Bau-, Agrar- und Forstwirtschaft aufgrund niedriger Betriebskosten und einem herausragend günstigen Verhältnis von Eigengewicht zu Nutzlast sowie eines einfachen Handlings besonders wirtschaftliche Transporte.

Fertigungsqualität und Innovationskraft „made in Pfedelbach“ erleben
Ein Werksrundgang, der die BigMove-Mitarbeiter vom speziellen Schwerlast-Know-how und der Innovationskraft der SCHEUERLE Experten sowie der hohen Fertigungsqualität „made in Pfedelbach“ überzeugte, rundete zusammen mit einem geselligen Get-together die intensiven Schulungstage ab.

„Die Schulungsinhalte wurden bestens vermittelt und auch das Zusammenspiel mit einem Lieferanten von hydraulischen Komponenten und die damit verbundene Anwendung demonstrierte, wurde sehr gut angenommen und perfekt den Beteiligten näher gebracht“, fasst BigMove Vorstandschef Olaf Beckedorf zusammen. „Für uns ist es selbstverständlich, dass wir bei unseren Fahrzeugschulungen auf die speziellen Schulungswünsche unserer Kunden eingehen“, sagt Michael Buhl, Leiter Service weltweit bei der TII Group. Dazu gehört auch, dass die TII Group neben Schulungen am Unternehmenssitz von SCHEUERLE in Pfedelbach auch maßgeschneiderte Trainings bei den Kunden durchführen. Die Seminare finden wahlweise im Umfeld des Fahrzeugkaufs oder auf Kundenwunsch auch in regelmäßigen zeitlichen Abständen statt.

Eine mobile Brechanlage geht auf Reisen: Mit der neuesten EuroCompact Generation, die bei der Schwergutlogistik-Kooperation BigMove den Produktnamen Chamäleon II trägt, wickelt der Schwergutlogistiker eine Vielzahl von Aufträgen ab.


Teilen auf: