Zum Inhalt springen
28.06.2016  /  TII GROUP  /  KAMAG

Erweiterter Panamakanal öffnet seine Schleusen:

Tore auf KAMAG K24 transportiert

Am Sonntag wurde der erweiterte Panama-Kanal eröffnet. Die Verbindung, zwischen dem Atlantik und dem Pazifik, ermöglicht eine schnelle und damit kostengünstige Fahrt, anstatt die Route über Tausende von Kilometer über das Kap Hoorn auf sich zu nehmen. Der erweiterte Kanal ermöglicht nun auch die Fahrt für bis zu 366 Meter lange und 49 Meter breite Schiffe, mit 14.000 Containern an Bord.
Als erstes Schiff durfte gestern die Cosco Shipping Panama den Kanal durchfahren, dabei passierte der Riese die 3.000 tonnenschweren Schleusen, welche von SARENS letztes Jahr mit KAMAG K24 Transportern in der Bauphase sicher an Ort und Stelle gebracht wurden. Die selbstangetriebenen modularen Transporter bewältigten dabei den Transport über den stufenweisen Anstieg kontrolliert und zuverlässig innerhalb der einzelnen Schleusensektionen. Die KAMAG K24 Transporter meisterten diesen außergewöhnlichen Transport, mit extrem hoher Nutzlast und hohem Schwerpunkt, mit Bravour: die riesigen Schleusentore befanden sich, nach sechs Stunden, wie geplant in der obersten Sektion der Schleuse. Nach erfolgreichem Anstieg wurden zwei Züge abgekoppelt, um das Tor in die dafür vorgesehene Scharte zu fahren, welche baulich bedingt nur minimal breiter ist, als das Tor selbst! Die Modultransporter wurden speziell für den Transport von großen und schweren Ladungen entwickelt und befinden sich im weltweiten Einsatz. Obgleich die Ladung extrem breit ist oder einen hohen Schwerpunkt hat, Modultransporter von KAMAG befördern diese sicher zu ihrem Ziel. Durch diese Flexibilität gehören KAMAG Modultransporter zu den leistungsfähigsten Schwerlasttransportsystemen weltweit. KAMAG K24