{$gaCode}
Zum Inhalt springen
27.04.2020

EuroCompact für sat. Industrie-Abbruch –

Vielseitigkeit, die begeistert

Der läuft einwandfrei“, lobt Tobias Schirling, Fahrer und Disponent bei der sat. Industrie-Abbruch GmbH, seinen neuen EuroCompact 3+5. Vor drei Wochen hat das Unternehmen den Tiefbettauflieger bei der SCHEUERLE in Pfedelbach abgeholt. Seither hat der Trailer schon zahlreiche Einsätze absolviert. Sat. Industrie-Abbruch ist im anspruchsvollen Abbruch- und Rückbaugeschäft aktiv. Mit der 3+5-Kombination befördert die Firma schwere Baumaschinen und Bohrgeräte.

Das Familienunternehmen aus Speyer machte bereits sehr gute Erfahrungen mit einem EuroCompact 1+3, der seit zwei Jahren zum Fuhrpark gehört. Der EuroCompact Baukasten erlaubt es dem Abbruchspezialisten nun, die Achslinien von Front- und Heckfahrwerk beider EuroCompact untereinander zu kombinieren. „Wir fahren je nach Nutzlastbedarf und Ladungen Kombinationen von 0+3 über 1+3 sowie 1+5 bis hin zu 3+5. Während beispielsweise unser EuroCompact 1+3 47 Tonnen Nutzlast ermöglicht, bietet der 3+5-Tieflader satte 82 Tonnen Zuladung beziehungsweise im Verbund mit der Zugmaschine, ein Mercedes Arocs SLT 41.630, ein zulässiges Gesamtgewicht von 131 Tonnen. Auch die beiden Brücken, eine Bagger- und eine Tiefbettbrücke, lassen sich variabel tauschen. Beide sind zudem teleskopierbar. So bietet die Flachbettbrücke eine Ladefläche von 6,5 plus 3,5 Meter und die Baggerbrücke misst 7 plus 4 Meter.

Der Umbau und das Rüsten des EuroCompact ist laut Schirling auch kein Hexenwerk. Im Gegenteil: „Das Fahrzeug lässt sich vergleichsweise leicht bedienen“, freut er sich. Und während der Fahrt sei die hohe Wendigkeit des EuroCompact ein riesiger Vorteil. Ganz besonders lobt Schirling den Kundenservice: „Egal, ob es um Verkauf, Service oder technischen Support geht, Hilfe leistet SCHEUERLE sofort. Die Kundennähe des Herstellers ist einzigartig.“ Einfach eine einwandfreie Sache!


Teilen auf: