{$gaCode}
Zum Inhalt springen
27.05.2020

Ausleger für Schaufelradgerät reist auf Achslinien von SCHEUERLE:

Technik „made in Pfedelbach“ auch in Australien sehr gefragt

Der australische Spezialist für Schwer- und Großraumtransporte WA Specialised Transport (WAST) hat auf Achslinien von SCHEUERLE den Ausleger eines Schaufelradgeräts mit einer Länge von 70 Meter und 200 Tonnen Gewicht transportiert. Es soll sich dabei um den größten Ausleger handeln, den ThyssenKrupp bislang produziert hat. Um das außerordentliche Gewicht zu befördern, stellte WAST zwei Transportplattformen zusammen, worauf der Ausleger mit Hilfe spezieller Querträger an seinem vorderen und hinteren Ende auflag. WAST kombinierte dazu zehn Achslinien der Baureihe WideCombi sowie zwölf Achslinien vom Typ InterCombi. Die fahrfertige Zugkombination brachte es auf 78,7 Meter Länge, 9,8 Meter Breite und 7,5 Meter Höhe sowie knapp 300 Tonnen Gewicht.

„Ich habe mich für Achslinien von SCHEUERLE wegen ihres niedrigen Eigengewichts entschieden. Außerdem ist bei den Achslinien von SCHEUERLE die Bedienung des Spreizersystems einfach. Die breite Spur erlaubt es uns nach der australischen Gesetzgebung, die maximale Nutzlast der Fahrzeuge zu nutzen“, erklärt WAST-Chef John Liddelow. Insgesamt verfügt der australische Schwergutlogistiker mit Sitz in Kenwick über 88 Achslinien unterschiedlicher Baureihen von Marken der TII Group – ein weitere hat WAST bereits bestellt.

Mit Hilfe der 25 Achslinien aus Pfedelbach erfüllte WAST aber nicht nur die lokalen Vorschriften der Straßennutzung, sondern umschiffte mit der gewaltigen Ladung auch Infrastrukturhindernisse wie Ampelanlagen und Straßenbeleuchtung sowie Hochspannungsleitungen. Für die etwa zwölf Kilometer lange Strecke entlang der Westküste vom Lackierbetrieb in Kwinana nach Henderson benötigte der Zug 3,5 Stunden. Von dort aus wurde der Ausleger zum 1.600 Kilometer nördlich gelegenen Bergbauunternehmen BHP verschifft, wo der komplettierte Schaufelradbagger in einer Erzaufbereitungsanlage zum Einsatz kommen wird.


Teilen auf: